Beiträge vom August, 2010

Moshun – Animierte Schrift von Jeroen Krielaars

Mittwoch, 25. August 2010 19:46

MoshunTypeface

Diese Schrift namens Moshun ist von dem 26-jährigen Niederlänger Jeroen Krielaars in Illustrator entworfen und in After Effects mit Hilfe der Shape Layer (Formebenen) animiert.
Dabei hat er nicht viel länger als 2 Tage für alles gebraucht, was er mir im Interview (weiter unten) erzählte.

Animierte Schrift ist eine Diszilpin, die wir vielleicht häufiger sehen werden, viele Einsatzmöglichkeiten sind denkbar (siehe Interview).
Zwei andere Beispiele von animierter Schrift sind am Ende des Interviews verlinkt.

Das gesamte Interview gibt es nach einem Klick:
[…]

Post to Twitter Post to Facebook

Thema: Interview, Motion, Type | Kommentare (2) | Autor:

Something Left, Something Taken – Animationsfilm und Making Of

Dienstag, 17. August 2010 10:49

Dieser Kurzfilm ist von Tiny Inventions und ist eine Mischung aus digitaler Animation und StopMotion. Im Making Of erfährt man sehr viel über die Entstehung sowie viele kleine Tricks und Kniffe wie zum Beispiel, dass das Wasser aus Wackelpudding besteht, dass die perspektivische Verkleinerung der Häuser dadurch verstärkt wird, dass die Gebäude tatsächlich auch kleiner werden oder wie so ein Puppet-Rig in After Effects aussieht und welche Effekte sonst noch verwendet wurden.

Red Giant TV hat ein Video Making Of mit Tiny Inventions gedreht und auf dem Blog von Tiny Inventions ist ebenfalls ein Making Of zu finden, in dem noch einige weitere Aspekte erklärt werden.
Es lohnt sich also bei beiden mal reinzuschauen!

Red Giant TV Making Of:
tinyinventions


Making Of im Blog von Tiny Inventions:
tinyinventions

Post to Twitter Post to Facebook

Thema: Film, Making Of, Motion | Kommentare (1) | Autor:

SMSLingshot – Digitale Steinfletsche

Sonntag, 15. August 2010 20:48

zwilli

Lang ist’s her, dass ich mal was interaktives gepostet hab. Heute ist es wieder soweit, mir ist dieses Video über den Weg gelaufen und das Konzept dahinter find ich recht cool.
Die interaktive Installation besteht aus einer Fletsche, mit der man Text bis zu 140 Zeichen auf Mauern/Gebäude im öffentlichen Raum schießen kann und einem Beamer, der das ganze an die Wand projeziert. Die Jungs von VR/Urban haben sich dieses Konzept ausgedacht und auf ihrer Seite detaillierter beschrieben.

Post to Twitter Post to Facebook

Thema: Interactive | Kommentare (0) | Autor: