Decode: Digital Design Sensations – Ausstellung

Wer bis zum 11. April 2010 in London ist, sollte sich diese Ausstellung nicht entgehen lassen:

Decode: Digital Design Sensations

Decode: Digital Design Sensations showcases the latest developments in digital and interactive design, from small, screen-based, graphics to large-scale interactive installations. The exhibition includes works by established international artists and designers such as Daniel Brown, Golan Levin, Daniel Rozin, Troika and Karsten Schmidt. The exhibition features both existing works and new commissions created especially for the exhibition.

Sehr interessant ist auch diese Aufforderung an die Besucher:
Mit einem Code von Karsten Schmidt soll der Besucher experimentieren, dabei sind keine Programmierkenntnisse erforderlich, denn Karsten hat seinem Code eine grafische Benutzeroberfläche verpasst.

The V&A has commissioned Karsten Schmidt to design a digital identity for the Decode exhibition using open source code. We are giving you the opportunity to recode Karsten’s work and create your own original artwork. If we love your work it could even become the new Decode identity.

Einige Einreichungen sind auch schon in der Gallery zu sehen. Mehr dazu…

Weitere Links:
Die Website der Ausstellung
Karsten Schmidt im Interview

Post to Twitter Post to Facebook

Tags »

Autor:
Datum: Mittwoch, 16. Dezember 2009 14:40
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Interactive, Motion, Veranstaltung

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

3 Kommentare

  1. 1

    […] bereichts ĂĽber die Ausstellung “Decode: Digital Design Sensations” in einem vorherigen Artikel. Wer bis zum 11. April in London ist, sollte die Ausstellung nicht verpassen. Hier stellen wir euch […]

  2. 2

    instalacion alarmas hogar sin cuotas

    Dasignblog » Decode: Digital Design Sensations – Ausstellung

  3. 3

    Foundation for Defense of Democracies

    Dasignblog » Decode: Digital Design Sensations – Ausstellung

Kommentar abgeben